Telefon: +49 911 1335-335
Verkehr | Logistik

Lkw-Maut

Lkw-Maut

© CC BY-SA 3.0

 

Ansprechpartner (2)

Dagmar Müller

Dagmar Müller

ADR- und GbV-Bescheinigungen Tel: +49 911 1335 406
Dipl.-Geograph Ulrich Schaller

Dipl.-Geograph Ulrich Schaller

Fachreferent für Verkehrsinfrastruktur, nachhaltige Logistik und intelligente Mobilität Tel: +49 911 1335 415

Seit  1. Oktober 2015 sind alle Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen (zGG) mautpflichtig. Zum 1. Juli 2018 wurde die LKW-Maut auf alle Bundesstraßen ausgeweitet. Die Gebührenpflicht gilt nun auch für einspurig ausgebaute Strecken sowie Stadt- und Ortsdurchfahrten. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Bundesamtes für Güterverkehr.

 

Achtung: Änderung ab 1. Januar 2019

Seit 1. Januar 2019 gelten in Deutschland neue Tarife für die Lkw-Maut. Dabei ist unter anderem die Gewichtsklasse ein Parameter für die Berechnung der Maut. Fahrzeuge, die mit 18 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht registriert sind, haben genau diesen Wert auf der On-Board Unit (OBU) gespeichert. Fährt der Lkw dann mit einem Hänger, muss die Gewichtseinstellung auf der OBU angepasst werden.
Werden Gewichts- und Achsklasse für die Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen nicht angepasst, drohen empfindliche Bußgelder, da die Lkw als Falschzahler eingestuft werden.
Beachten Sie bitte, dass unbedingt auf die korrekte Deklaration zu achten ist.

 

Eine Karte mit sämtlichen mautpflichtigen Bundesstraßen in Deutschland finden Sie im Internet auf der Seite von Toll Collect.

Generell gilt, dass auch innerstädtische Bundesstraßen mautpflichtig für Lkws sind. Somit ist auch der Nürnberger Ring (4 R) sowie alle zu ihm führenden Bundesstraßen bemautet.

Eine Mauttabelle, die alle mautpflichtigen Bundesfernstraßen ab 1. Juli 2018 beinhaltet, finden Sie unter www.mauttabelle.de.

Die Möglichkeit einer manuelle Einbuchung zur Bezahlung der Maut (Mautstellen-Terminal, Internet und App) bleibt erhalten. Das mautpflichtige Fernstraßennetz wird aber durch die Hinzunahme der Bundesstraßen deutlich komplexer.

Deshalb empfiehlt es sich, ein On Board Unit (OBU) einbauen zu lassen. Mit einem OBU muss sich der Fahrer keine Gedanken machen, ob er sich auf einem mautpflichtigen Abschnitt befindet. Somit werden Nachzahlungen und etwaige Bußgelder vermieden. Näheres finden Sie auf den Seiten von Toll Collect "Automatisch einbuchen mit der On-Board Unit".

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick