Telefon: +49 911 1335-335
IHK Akademie Mittelfranken

Betriebliche/-r Suchtberater/-in (IHK)

 

Ansprechpartner (2)

Dipl.-Bw. Martin Mach

Dipl.-Bw. Martin Mach

Kaufmännische Seminare, kaufmännische Zertifikatslehrgänge, Kaufmännische Praxisstudiengänge,  Querschnittsthemen, IHK.Online-Akademie, Firmenseminare, Online Lernen,  MINT-Wochen Tel: +49 911 1335 351
Nadine Reickersdorfer

Nadine Reickersdorfer

Organisation und Anmeldung technische Weiterbildung Tel: +49 911 1335 103

Jeder zehnte Beschäftigte in deutschen Unternehmen ist suchtgefährdet, so der Drogen- und Suchtbericht 2011 des Bundesgesundheitsministeriums. Suchtprobleme ziehen dabei nicht nur für die Betroffenen und deren Familien erheblichen negativen Begleitumständen nach sich, sie verursachen auch große volkswirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Kosten. Für Betriebe bedeutet dies, dass Beschäftigte mit Suchtproblemen durch erhöhte Fehlzeiten, mangelndes berufliches Engagement oder Leistungseinbußen auffallen und zudem die Arbeitssicherheit gefährden.

Der modular aufgebaute Lehrgang richtet sich an Interessenten, die kompetenter Ansprechpartner für suchtgefährdete und süchtige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Betrieb sein wollen. In dem Basismodul lernen die Teilnehmer die Grundlagen kennen. Das Expertenmodul richtet sich an die verantwortlichen Unternehmensvertreter, die eine betriebliche Suchtprävention implementieren wollen. Die Teilnehmer bekommen Strategien und Methoden an die Hand, die dazu dienen, gesundheitsfördernde Maßnahmen in Bezug auf das Thema Sucht und Abhängigkeit einzuführen und durchzuführen.

Der Lehrgang wurde entwickelt mit Experten der Suchthilfe- Einrichtungen „Laufer Mühle“ in Adelsdorf. Das Besondere an diesen Angeboten: Außer Sozialpädagogen und Soziologen wirken auch ehemals Abhängige, sogenannte „Soziotherapeutische Assistenten“, mit. Sie ergänzen das theoretische Wissen und die integrierten Workshops mit ihren Erfahrungen.

Link zum Basismodul:
www.ihk-nuernberg.de/w/6362

Link zum Expertenmodul:
www.ihk-nuernberg.de/w/6455

 

Der „Arbeitstherapie-Anleiter (IHK)“ ist ein weiteres erfolgreiches Praxistraining mit IHK-Zertifikat, den die IHK Akademie Mittelfranken gemeinsam mit der Suchthilfeeinrichtung Laufer Mühle in Adelsdorf entwickelt hat. Qualifiziert werden Betreuer von Suchtkranken, psychisch Kranken und Langzeitarbeitslosen, die selbst keine therapeutische Vorbildung haben. Dazu zählen u. a. Handwerker, die in Werkstätten arbeiten, die eine solche Therapie anbieten, aber auch andere Mitarbeiter in Verwaltung und Dienstleistungen, die ebenfalls einen wichtigen Beitrag zum Erfolg der Therapie leisten.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann überreichte am 3. November 2016 in der Laufer Mühle Zertifikate an 16 erfolgreiche Absolventen des Arbeitstherapie-Anleiters (IHK) und 7 Absolventen des "Soziotherapeutischen Assistenten (IHK)":

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick