Telefon: +49 911 1335-1335

Unternehmen des Jahres

Die Fürther Firma Modehaus Bätz GmbH & Co. wurde vom Landesverband des Bayerischen Einzelhandels (LBE), Bezirk Mittelfranken, zum „Unternehmen des Jahres“ gewählt. Der LBE zeichnet jährlich Einzelhandelsunternehmen mit diesem Titel aus, die durch Neuheiten, Ideen und Unternehmensleistungen herausragen, verbraucherfreundlich sind oder sich innerhalb der Branche besonders hervorheben und damit die Innovationskraft und Kreativität des Einzelhandels darstellen.

Das mittelständische Textilhaus Bätz hat sich trotz der schwierigen Situation in der Textilbranche in den letzten Jahren mit großer Dynamik entwickelt. Wolfgang Bauereiß, der das Unternehmen in der dritten Generation leitet, setzt auf neue Konzepte, um der Konsumzurückhaltung der Verbraucher zu begegnen. Der Fürther Familienbetrieb beschäftigt heute 110 Mitarbeiter, der Umsatz liegt bei über acht Mio. Euro.

Bätz wurde 1934 als Textil- und Großhandel in Fürth gegründete, wandte sich 1993 dem klassischen Einzelhandel zu und übernahm 1995 und 1996 die Modehäuser Wagner in Lichtenfels und Schlehaider in Weißenburg. Im März 2003 wurde im City-Center Fürth der „Fashion-Store by Bätz“ eröffnet. Diese Filiale arbeitet auf der Basis des vertikalen Prinzips: Es besteht eine sehr enge Zusammenarbeit mit den Lieferanten, die die Bewirtschaftung und Warenversorgung des Geschäfts in Eigenregie vornehmen und sich dabei auf Erfahrungswerte von mehreren tausend Geschäften in Europa stützen können.

Mittelfränkischer Einzelhandel
„Im mittelfränkischen Einzelhandel ist die Stimmung besser als die Lage“, meinte LBE-Geschäftsführer Uwe H. Werner. Er prognostiziert einen Umsatzrückgang von 1,5 bis zwei Prozent auf etwa elf Mrd. Euro im Jahr 2003, während bundesweit ein Minus von einem Prozent erwartet wird. Neben der Kaufzurückhaltung der Verbraucher drückten die „Rabattschlachten“ auf die schwachen Erträge der Branche. Derzeit sind in 7 500 Läden knapp 51 000 Mitarbeiter beschäftigt. Trotz der schwierigen Marktbedingungen habe der mittelfränkische Einzelhandel die Zahl der neuen Ausbildungsverträge bis Oktober 2003 von 936 auf 1 006 gesteigert.

gru.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 12|2003, Seite 33

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick