Telefon: +49 911 1335-1335

Schlüsseltechnologie für die bayerische Industrie

In Maschinenbau, Fahrzeugbau und Elektrotechnik – den Industriebranchen, die von Mechatronik und Automation besonders stark geprägt sind – arbeiten in Bayern über 600 000 Menschen. Diese Branchen setzen jährlich 175 Mrd. Euro um und decken damit rund 60 Prozent des Umsatzes im gesamten verarbeitenden Gewerbe in Bayern ab. Im Audi-Forum Ingolstadt wurde vor kurzem der offizielle Startschuss für den so genannten Cluster „Mechatronik und Automation“ gegeben – einer von 19 technologischen Netzwerken, die vom Freistaat Bayern angestoßen wurden.

Bayerns Wirtschaftsminister Erwin Huber machte vor über 250 Vertretern aus Industrie, Wissenschaft und Politik deutlich, dass die Bereiche Mechatronik und Automation ein entscheidender Erfolgsfaktor für die Industrie am Hochkostenstandort Deutschland sind. Sprecher des Clusters sind Prof. Dr.-Ing. Gunther Reinhart vom Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der Technischen Universität München sowie Prof. Dr.-Ing. Klaus Feldmann vom Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) der Universität Erlangen-Nürnberg. Träger des Cluster-Managements ist der mechatronik-net e.V., Augsburg. Der Cluster setzt auf drei regionale Pole, in denen folgende Netzwerke gestärkt werden sollen: „Automation Valley Nordbayern“, „mech@ tronik Landkreis Cham“ sowie „mechatronik-net Südbayern“.

Auf der Eröffnungsveranstaltung zeigten Dr. Ronald Künneth (IHK Nürnberg für Mittelfranken) und Karl-Heinz John (infoteam Software GmbH, Baiersdorf), dass mit dem Automation Valley Nordbayern bereits ein funktionierender regionaler Cluster mit zahlreichen Aktivitäten und Kooperationsprojekten aufgebaut wurde. Die über 100 Mitgliedsunternehmen dieser Initiative beschäftigen allein in Nordbayern rund 40 000 Mitarbeiter. Koordiniert wird das Automation Valley Nordbayern von den nordbayerischen IHKs aus Aschaffenburg, Bayreuth, Coburg, Regensburg und Würzburg-Schweinfurt unter Federführung der IHK Nürnberg für Mittelfranken.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 03|2007, Seite 25

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick