Telefon: +49 911 1335-1335

Engel & Völkers

Investoren zieht es nach Nürnberg

Trotz Finanzmarktkrise und drohender Rezession bleibt Nürnberg als gefragter Standort für Gewerbeimmobilien im Fokus von wohlhabenden Anlegern und institutionellen Investoren. Zu diesem Fazit kommt Engel & Völkers Commercial Nürnberg in seinem Marktreport 2008/2009. Für 2008 registrierte Herbert Winter, Geschäftsführender Gesellschafter von Ecco Real Estate Management, einem Lizenzpartner der Hamburger Engel & Völkers Immobiliengruppe, fast 300 Transaktionen bei Zinshäusern, die ihren Eigentümern Renditen von sieben bis acht Prozent versprechen. Nach seinen Angaben haben in Nürnberg im vergangenen Jahr Wohn- und Geschäftshäuser in einem Gesamtwert von rund 450 Mio. Euro die Besitzer gewechselt.

Der Nürnberger Wohnungsmarkt sei zurzeit angespannt, weniger als zwei Prozent der Immobilien stehen leer. So werden für Bestandsimmobilien je nach Lage und Zustand schon über 1 000 Euro pro Quadratmeter bezahlt. Die größte Nachfrage sieht Winter vor allem im Norden rund um den Altstadtring: Auch in Teilen der Südstadt, zum Beispiel im Nibelungenviertel und Luitpoldhain, steige die Nachfrage. Für die Zukunft ist Winter durchaus optimistisch. Selbst Büro- und Geschäftshäuser sind nach seinen Beobachtungen wieder in den "Fokus überregionaler und ausländischer Investoren"" gerückt. Allerdings habe sich durch die Finanzkrise die anfängliche Nachfragebelebung bei Büros eingetrübt.

Das Immobilienunternehmen Engel & Völkers Commercial verfügt aktuell über 32 von Inhabern geführte Gewerbebüros in Deutschland, dazu ist das Unternehmen in zahlreichen Auslandsmärkten aktiv. Für die Metropolregion Nürnberg sieht Winter "hervorragende" Zukunftsperspektiven, da sich das Investoreninteresse verstärkt von den wirtschaftlichen Ballungszentren hin zu Mittel- und Oberzentren mit einem starken wirtschaftlichen Umfeld verlagere. Winter: "Mit verfügbaren Anlageimmobilien zu moderaten Preisen hat Nürnberg hervorragende Chancen, von dieser Entwicklung zu profitieren." Im Norden Bayerns hält Winter sogar weitere Standorte von Engel & Völkers Commercial für möglich, zum Beispiel in Coburg, Bamberg, Bayreuth oder Regensburg.

Autor: 
hpw.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 01|2009, Seite 40

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick