Telefon: +49 911 1335-1335

designenlassen.de

Marktplatz für Kreativdienstleistungen

Grafiker und deren Auftraggeber zusammenbringen: Dieses Konzept verfolgen Michael Kubens und Eugen Sobolewski mit ihrem Unternehmen designenlassen.de – Marktplatz für Kreativdienstleistungen, das sie im vergangenen Jahr gegründet hatten. Diese Plattform ist besonders für Gründer sowie für kleine und mittlere Unternehmen geeignet, die nur ein kleines Budget für die Gestaltung von Firmenlogo und Briefpapier zur Verfügung haben. Auftraggeber platzieren auf designenlassen.de ihre Wünsche und erhalten dann von interessierten Grafikern entsprechende Vorschläge zum Festpreis, aus denen die geeignete Version ausgewählt werden kann. Rund 20 000 Entwürfe wurden bisher für potenzielle Auftraggeber hochgeladen – mit steigender Tendenz. Auftraggeber und Grafiker greifen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zu, berichtet Sobolewski, es gebe auch großes Interesse aus Österreich und der Schweiz.

Kubens und Sobolewski, die bereits mit der Internet-Agentur Ginkoo als Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) aktiv sind, haben sich bei ihrem Online-Marktplatz für die sogenannte Mini-GmbH entschieden, die seit vergangenen November mögliche Rechtsform der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt). Das Unternehmerduo schwankte zwischen der britischen Limited und der UG und lies sich von der IHK vorab gründlich beraten. Viele offene Fragen, wie das unbekannte englische Bilanzrecht, gaben den Ausschlag, als erste in Mittelfranken eine haftungsbeschränkte UG aus der Taufe zu heben. Nach Auskunft von IHK-Rechtsexpertin Beate Plewa verzeichnet diese neue Rechtsform nach schleppendem Start nun ein steigendes Interesse in Mittelfranken und zwar besonders von Hausmeisterdiensten, Versicherungsagenturen und anderen unternehmensnahen Dienstleistern. Als Pioniere hatten Sobolewski und Mitgeschäftsführer Kubens anfangs ein paar Probleme: Beim Ordnungsamt sei die UG noch nicht bekannt gewesen, die Bank habe die Rechtsform zwar schon gekannt, konnte sie aber noch nicht in der EDV abbilden. "Das ist der Nachteil, wenn man der Erste ist."

Einen großen Erfolg verbuchte designenlassen.de vor Kurzem mit einer Auszeichnung durch das Bundeswirtschaftsministerium: Beim Wettbewerb "Mit Multimedia erfolgreich starten" gehörte die Firma zu den Preisträgern. Außerdem siegte das Portal beim Innovationspreis IT der Initiative Mittelstand in der Kategorie "Web 2.0". Gearbeitet wird derzeit an einer Ausweitung des Angebots: So sollen Logos, die von den Kunden der Grafiker verworfen wurden, mit einem neutralen Namen versehen und in einem Logo-Shop angeboten werden können.

Autor: 
tt.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 04|2009, Seite 70

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick