Telefon: +49 911 1335-335

Theater Salz + Pfeffer in Kali

Figurentheater für Kinder und Erwachsene

Figurentheater Salz und Pfeffer im Kali © J.Missbach

Ein „gut gewürztes Programm“ bietet das Nürnberger Theater Salz + Pfeffer. Das von Wally und Paul Schmidt 1983 gegründete Ensemble hat dazu beigetragen, dass sich das Figuren- und Puppentheater in der Region etabliert und traditionelle Kasperle-Klischees hinter sich gelassen hat.

Im Spielplan von Salz + Pfeffer findet sich für alle Altersklassen etwas: Stücke für Erwachsene gehören ebenso zum Repertoire wie die "generationenübergreifenden" Bühnenadaptionen von moderner Kinder- und Jugendliteratur. Das Programm für Kindergarten- und Grundschulkinder öffnet dem ganz jungen Publikum die Welt des Theaters. Für ihre Produktionen haben Wally und Paul Schmidt zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den Bayerischen Theaterpreis sowie den Kulturpreis des Kulturforums Franken.

Der "Heimathafen" des Theaters Salz + Pfeffer ist das KaLi am Plärrer. Alteingesessene Nürnberger kennen das ehemalige "Kammer-Lichtspielhaus" noch als Schmuddelkino für B-und C-Filme. Mit Mut, Herzblut und Leidenschaft verwandelten Wally und Paul Schmidt sowie Joachim Torbahn und Tristan Vogt ("Tristans Kompanons", inzwischen "Thalias Kompagnons") das heruntergekommene Filmtheater 1997 in eine Perle der nationalen und internationalen Figurentheaterszene. Elf Jahre führten und bespielten die beiden Ensembles das "Theater im KaLi" mit insgesamt 91 Plätzen in einem großen und einem kleinen Saal. 2008 haben sich "Thalias Kompagnons" als Mitbetreiber des KaLi verabschiedet. Wally und Paul Schmidt standen vor der Frage, ob sie das Haus in Eigenregie weiterführen.

Mit der Entscheidung für das eigene Haus ("Es bietet uns die festen Strukturen, die wir für unsere kreative Freiheit brauchen.") begann eine Phase der Neuorientierung. Durch Zuschüsse der Stadt Nürnberg, des Bezirks Mittelfranken und des Freistaats Bayern konnte die Zukunft der Spielstätte bis auf weiteres gesichert werden. Aus dem "Theater der Puppen" wurde "Theater Salz + Pfeffer im KaLi". Die Schmidts feilten am Gesamtkonzept des Hauses – und an dessen Image: Viele Zuschauer steckten das KaLi immer noch in die Schublade Kindertheater. Diese Wahrnehmung wollten die Schmidts verändern: "Inzwischen besteht das Programm zur Hälfte aus Abendvorstellungen für Erwachsene, und das soll in Zukunft verstärkt vermittelt werden." Auch in der Spielzeit 2009/2010 setzen die beiden auf den Mix aus Gastspielen und Eigenproduktionen. Dazu gehört die Adaption des Agatha-Christie-Klassikers "Die Mausefalle". Der Thriller soll seine "KaLi"-Premiere am Silversterabend erleben. Neu im Programm ist die Live-Musik-Reihe "Treiber trommelt": Einmal im Monat holt "Hausschlagzeuger" Werner Treiber erstklassige Musiker ins Haus. Am 27. Mai hat er die "New-Orleans-Brass-Fraktion" der Band "Die Handlungsreisenden" eingeladen.

Das Theater sieht sich als "offenes Haus" nicht nur für die Kulturszene: Im KaLi sind auch Privatleute oder Firmen willkommen, die einen besonderen Rahmen für Veranstaltungen mit bis zu 75 Teilnehmern suchen. Ein Unternehmen hat z.B. seine Kunden zu einem Vortrag in den Theatersaal gebeten; anschließend wurde ein Stück aus dem Abendprogramm aufgeführt.

Nach wie vor geht das Theater Salz + Pfeffer auf Tournee. Auftritte auf Festivals sowie die Auseinandersetzung mit Kollegen und Publikum bringen "neuen Schwung für die Arbeit in der Heimat". Bislang waren die Salz + Pfeffer-Stücke in über 500 Orten in Deutschland und Europa zu sehen. Im Sommer 2009 haben die Schmidts ihr erstes transkontinentales Engagement: Im Kindertheater der indischen Stadt Bangalore werden sie ihr Stück "Der Zapperdockel und der Wock" inszenieren.

Ehe die Koffer für Indien gepackt werden, ist das Theater Salz + Pfeffer aber beim 16. Internationalen Figurentheater-Festival gefordert, das vom 15. bis 24. Mai im Großraum Erlangen, Nürnberg, Fürth und Schwabach stattfindet (siehe Festspielkalender): Wally und Paul Schmidt eröffnen das wichtigste Figurentheater-Festival im deutschsprachigen Raum, das dieses Jahr seinen 30. Geburtstag feiert, in Nürnberg mit einer Kurzfassung ihres Theater-Comics "Du schon wieder". Die "Vollversion" dieses Stücks zeigen sie in Schwabach, Erlangen und in Nürnberg als "Heimspiel" im "KaLi".

Autor: 
aw.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 05|2009, Seite 30

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick