Telefon: +49 911 1335-335

Start-Messe

Erfolg von Anfang an

Rund 1 700 angehende Unternehmer kamen in diesem Jahr zur Gründermesse in das Nürnberger Messezentrum. 120 Aussteller boten auf der Messe, die von der asfc atelier scherer fair consulting gmbh veranstaltet wird, zwei Tage lang Informationen aus erster Hand zum Thema berufliche Selbstständigkeit. Zusätzlich gab es knapp 100 Vorträge über Gründerförderung, Finanzierung, Marketing-Strategien, Rechtsformen und Franchise.

Neu waren in diesem Jahr 20-minütige kostenlose Kurzberatungen, zu denen sich Interessierte auf der Start-Homepage anmelden konnten. „An beiden Tagen hatten die Berater alle Hände voll zu tun“, so Start-Projektleiterin Claudia Bauer von asfc. Potenzielle Gründer konnten sich hier Tipps u.a. zu den Themen strategische Unternehmensplanung, Büroorganisation, Buchhaltung, Computerschulung und Webseitengestaltung holen.

Auf der diesjährigen Start-Messe stellten zudem neun Gründerberatungen und Gebietskörperschaften der Metropolregion Nürnberg den Großraum und ihre vielversprechenden Möglichkeiten für Existenzgründer und junge Unternehmer vor. „Die Existenzgründer von heute schaffen die Arbeitsplätze von morgen. Deshalb engagiert sich die Metropolregion in diesem Sektor“, betonte Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Roland Fleck, zugleich Geschäftsführer des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Metropolregion Nürnberg.

„Eine Veranstaltung die – wenn sie es noch nicht gäbe – neu installiert werden müsste“, ergänzte IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Lötzsch. Denn Neugründungen und neue Unternehmen seien eine grundlegende gesellschaftliche Notwendigkeit: „Ohne Unternehmer keine Innovationen am Markt.“ Lötzsch mahnte aber auch vor zuviel Blauäugigkeit. „Der Erfolg ist das Maß der Dinge.“ Wesentliches Ziel der IHK-Gründungsförderung sei es deshalb, Fehler beim Einstieg in die Selbstständigkeit zu vermeiden. Ein Ergebnis der Beratung könne es auch sein, einem potenziellen Unternehmer von morgen klar zu sagen: „In der Form sehe ich schwarz für die Gründung.“

Gut besuchte Anziehungspunkte der Messe waren nach Angaben des Veranstalters wieder die Messestände der Hauptpartner Bundeswirtschaftsministerium, KfW-Bankengruppe, Deutscher Franchise-Verband (DFV), Haufe-Lexware, LfA Förderbank Bayern und Gründernetzwerk Nordbayern.

Autor: 
tt.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 08|2010, Seite 37

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick