Telefon: +49 911 1335-335

Personalien | Auszeichnungen

Zum 1. Oktober hat Jürgen Amedick die Leitung der Siemens-Niederlassung Nürnberg übernommen. Als regionaler Repräsentant vertritt er künftig die Vertriebs- und Service-Aktivitäten des Konzerns in Mittelfranken. Sein Vorgänger Peter Baumgartner ging nach 33 Jahren bei Siemens, davon fünf Jahre in dieser Funktion, in den Ruhestand. Amedick trat nach dem Studium der Elektrotechnik 1984 bei Siemens ein. Mehrjährige Auslandseinsätze führten ihn in die Schweiz und nach Kanada, leitende Funktionen hatte er im Gerätewerk Erlangen und im Nürnberger Maschinen- und Apparatewerk inne. Seit 2014 ist er Leiter des Deutschland-Vertriebs der Industrie-Division Process Industries and Drives, den er auch als Niederlassungsleiter führt (www.siemens.de).

Debbie Pruent, seit acht Jahren Vorstandsmitglied der GfK SE, Nürnberg, wird zum Ende des Jahres in den Ruhestand gehen. Ihre Nachfolge als Chief Commercial Officer für den Sektor Consumer Experiences tritt David Krajicek an, der derzeit für das Geschäft in Nordamerika zuständig ist. Zusätzlich wird Alessandra Cama die im Vorstand neu geschaffene Position des Chief Operations Officer übernehmen. Gerhard Hausruckinger wird als Chief Commercial Officer weiterhin für den Sektor Consumer Choices verantwortlich sein (www.gfk.com).

Dr.-Ing. Robert Couronné ist neuer Geschäftsführer der NIK e.V. (Nürnberger Initiative für die Kommunikationswirtschaft). Er folgt Michael Nordschild, der nach langjährigem Engagement auf eigenen Wunsch ausgeschieden ist. Couronné ist bereits seit Mai 2015 als Mitglied der Geschäftsführung bei der NIK tätig, vorher verantwortete er die Strategieentwicklung des Fraunhofer-Instituts IIS am Standort Nürnberg (www.nik-nbg.de).

Prof. Dr. Ina Schieferdecker ist die neue Präsidentin des Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung e.V. (ASQF e.V.) in Erlangen. Die Informatik-Professorin aus Berlin übernahm das Ehrenamt von ihrem Vorgänger Rudolf van Megen und steht nun an der Spitze von Deutschlands größtem Kompetenznetzwerk für Software-Qualität (www.asqf.de).

Dr. Bernhard Söder, Sprecher der Unternehmensgruppe Arnold Glas in Remshalden und Geschäftsführer der Tochterfirmen Arcon und Arcon Dur in Feuchtwangen, ist nach 22 Jahren auf eigenen Wunsch ausgeschieden. Diese beiden Unternehmen werden nun von Dr. Uwe Bräutigam als Werkleiter und dessen Stellvertreter Albert Schweitzer geführt (www.arcon-glas.de).

Alexander Koller, Geschäftsführer des Funkhaus Nürnberg, hat auch die Geschäftsführung der Digitaler Rundfunk Bayern GmbH mit Sitz in Nürnberg übernommen. Er folgt dort auf Peter Heinzmann, der nach 14 Jahren in Ruhestand ging. Die Gesellschaft, die er nun zusammen mit dem bisherigen Geschäftsführer Gerd Penninger leitet, produziert von Regensburg aus den bayernweiten Jugendsender Radio Galaxy (www.funkhaus.de).

Das Systemhaus Nasdo AG in Schwabach ist beim 21. Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes 2015“ als Finalist aus Bayern ausgezeichnet worden. Der Wettbewerb der Oskar-Patzelt-Stiftung fragt nicht nur nach betriebswirtschaftlichen Erfolgen, Beschäftigungs- und Innovationskennziffern, sondern bewertet ein Unternehmen auch nach seinem gesellschaftlichem Engagement (www.nasdo.de).

Sieben Unternehmen erhielten Ende September die Auszeichnung „energie.effizienz.gewinner“ für vorbildliche Energieeinsparmaßnahmen. Prämiert wurden die Unternehmen Creativhotel Luise (Erlangen), Hotel & Restaurant Schwarzer Bock (Ansbach), NürnbergMesse GmbH (Nürnberg), Petz Industries GmbH & Co. KG (Teuschnitz), Schulte & Schmidt GmbH & Co Leichtmetallgießerei KG (Nürnberg) und Semikron Elektronik GmbH & Co. KG (Nürnberg). Zudem wurde der Energiepark Hirschaid mit einer Sonderauszeichnung für ein innovatives Gesamtkonzept geehrt. Der Preis wurde erstmals von der Initiative Green.Economy.Nuernberg verliehen; Partner waren die Kompetenzinitiative Energieregion Nürnberg, Sparkasse Nürnberg, Wirtschaftsreferat Nürnberg, N-Ergie Effizienz, Energie Campus Nürnberg und 2be_die markenmacher (www.energieregion.de).

Der Online-Druckdienstleister diedruckerei.de – ein Webshop der Onlineprinters GmbH in Neustadt/Aisch – hat in Deutschlands größtem Service-Ranking erneut den ersten Platz in der Kategorie „Druckereien“ erreicht. Das Gütesiegel „Service-Champion“ wurde auf der Basis einer Kundenbefragung vergeben, die die ServiceValue GmbH zusammen mit „Der Welt“ und der Goethe-Universität Frankfurt durchgeführt hatte (www.onlineprinters.com).

Zum 20. Mal zeichnete die Würzburger Fachzeitschrift „Kfz-Betrieb“ die besten Servicebetriebe Deutschlands mit dem „Service Award“ aus. Bei der Verleihung des diesjährigen Preises auf der IAA in Frankfurt schaffte es das Team von Auto-Zeilinger GmbH in Dietersheim auf den 3. Platz. Das VW-, Seat- und Skoda-Autohaus überzeugte die Jury u.a. mit einem langjährigen Kulanzversprechen (www.auto-zeilinger.de).

Die Jura Elektrogeräte Vertriebs-GmbH in Nürnberg war beim „German Design Award 2016“ erfolgreich: Der Anbieter von Espresso- und Kaffee-Vollautomaten wurde für das Gerät „Jura Z6“ in Satinsilber für beispielhaftes Design ausgezeichnet. In der Kategorie „Gardening and Outdoor Living“ wurde die Geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG, Zirndorf, für einen neuen Stapel-Gartenstuhl der Markenlinie Lechuza prämiert (www.de.jura.com, www.lechuza.com).

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 11|2015, Seite 80

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick