Telefon: +49 911 1335-335

Zettner Brillenfabrikation

Rückkehr nach Fürth

Brillen-Zettner_BrilleOB © Stadt Fürth / Wunder

Eine der letzten deutschen Brillen-Manufakturen, die Zettner Brillenfabrikation GmbH, zieht mit ihrem Hauptsitz zurück nach Fürth. Damit endet eine 50-jährige Ära am bisherigen Standort in Puschendorf, wo eine Erweiterung nicht möglich war.

Die neue Produktionsstätte befindet sich in der Siemensstraße, wo es schon eine Fertigung für Brillengestelle gab, als dort noch die Firma Tauschek Brillen saß. Geschäftsführer Uwe Zettner hatte dort als 14-Jähriger ein Praktikum gemacht. Mit dem Umzug investiert seine Firma drei Mio. Euro in die Modernisierung der Maschinen. Die 65 Mitarbeiter sind fast alle mit nach Fürth gekommen.

Das Fürther Unternehmen entstand 1957, als Zettners Großvater Karl die Produktion in der Zoppoter Straße begann. Weil es damals keine Expansionsmöglichkeiten gab, zog das Unternehmen nach Puschendorf im Landkreis Fürth. Die Brillengestelle finden weltweit Anklang bei Designern, die ihre Modelle nach ihren Vorstellungen in der Zettner’schen Manufaktur herstellen lassen und die von Prominenten wie Daniel Craig oder Elton John getragen werden.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 11|2018, Seite 77

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick