Telefon: +49 911 1335-335

Berufsbildung

Perfekt geprüft

IHK_Prueferehrung_2019_20190513_07 © IHK / Krajewski

Hoch geschätztes Engagement: IHK-Präsident Dirk von Vopelius begrüßte die Prüferinnen und Prüfer zur Feierstunde in der IHK-Akademie Mittelfranken.

Wertvoller Dienst für die berufliche Aus- und Weiterbildung: IHK ehrt langjährige Prüferinnen und Prüfer.

Auf der Zielgeraden befinden sich derzeit rund 5 800 Auszubildende aus Mittelfranken: Nachdem sie sich in der ersten Mai-Hälfte bei den schriftlichen Abschlussprüfungen bewähren mussten, stehen nun im Juni und Juli die praktischen und mündlichen Prüfungen in den technischen und kaufmännischen Berufen an. Die Organisation der Prüfungen erfordert bei der IHK Nürnberg für Mittelfranken stets einen großen organisatorischen Aufwand, da beispielsweise die schriftlichen Prüfungen an über einem Dutzend Orten in ganz Mittelfranken stattfinden und weil sich die Bearbeitungszeiten und Modalitäten je nach Ausbildungsberuf deutlich unterscheiden können.

Unverzichtbar für den reibungslosen Ablauf der IHK-Prüfungen sind die 4 300 Unternehmer, Fach- und Führungskräfte sowie Berufsschullehrer und Dozenten, die sich allein in Mittelfranken ehrenamtlich als Prüferinnen und Prüfer in der Ausbildung engagieren. Sie arbeiten in rund 720 Prüfungsausschüssen mit und sorgen mit ihren Fachkenntnissen und ihren betrieblichen Erfahrungen außerdem dafür, dass die mündlichen und praktischen Prüfungen praxisnah gestaltet werden.

Dies gilt auch für die berufliche Weiterbildung: Angehende Fachwirte, Fachkaufleute, Meister oder Technische Betriebswirte, die einen IHK-Abschluss anstreben, müssen vor einem der rund 60 Prüfungsausschüsse in Mittelfranken ihr Wissen unter Beweis stellen. In der Weiterbildung engagieren sich weitere rund 2 000 Fach- und Führungskräfte aus der Wirtschaftsregion als Prüferinnen und Prüfer.

Feierstunde in der IHK-Akademie

Die IHK Nürnberg für Mittelfranken bedankte sich vor Kurzem mit einer Feierstunde bei 335 langjährigen Mitgliedern der Prüfungsausschüsse für diesen wichtigen Dienst und für ihren großen Einsatz. Sie wurden von IHK-Präsident Dirk von Vopelius und Nürnbergs 2. Bürgermeister Christian Vogel für 20- beziehungsweise zehnjährige Mitarbeit ausgezeichnet.

IHK-Präsident Dirk von Vopelius dankte den Geehrten für ihre Mitarbeit, die einen wesentlichen Beitrag zum erfolgreichen deutschen Modell der beruflichen Bildung darstelle. Dank des Engagements der Prüfer gelten die IHK-Abschlüsse deutschlandweit, aber auch international als Gütesiegel. Jährlich nehmen die mittelfränkischen Prüfungsausschüsse rund 22 000 Zwischen- und Abschlussprüfungen sowie Fortbildungsprüfungen ab. Dirk von Vopelius dankte auch den Unternehmen sowie den Berufsschulen und Weiterbildungsträgern, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für diese wichtige Aufgabe freistellen.

Neue Prüfer willkommen

Im Herbst 2019 werden die Prüfungsausschüsse der Ausbildung turnusgemäß neu besetzt. Neue Fachkräfte, die die nötigen Kompetenzen und Erfahrungen mitbringen und die Interesse an Bildungsthemen und an der Arbeit mit jungen Menschen haben, sind jederzeit willkommen (WiM berichtete).

Die Prüferinnen und Prüfer sind als Aufsicht bei den schriftlichen und praktischen Prüfungen tätig, führen die mündlichen Prüfungen durch, korrigieren die schriftlichen Arbeiten und ermitteln die Prüfungsergebnisse. Wie häufig sie bei den Prüfungen eingesetzt werden, können sie selbst bestimmen, sodass der Zeitaufwand immer gut kalkulierbar ist.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 06|2019, Seite 44

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick