Telefon: +49 911 1335-1335

TA Triumph-Adler

Corona-Krise bremst Wachstumskurs

Die Corona-Krise hat sich bei der TA Triumph-Adler GmbH in Nürnberg bemerkbar gemacht.

Im Geschäftsjahr 2019/2020, das am 31. März endete, ging der Gesamtumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 1,7 Prozent auf rund 303 Mio. Euro zurück. Vor der Corona-Krise sei die Auftragslage gut gewesen und man wäre unter normalen Bedingungen zum achten Mal in Folge gewachsen.

Auch das Exportgeschäft wurde nach zunächst hohen Auftragseingängen von der Pandemie gebremst: Der Jahresendspurt sei deswegen besonders in den wichtigen Märkten Italien und Frankreich ausgefallen. Ähnlich sei die Situation in Großbritannien gewesen, wo die zunehmende Erholung des Marktes in der zweiten Jahreshälfte durch die aktuellen Gegebenheiten unterbrochen wurde. Auf einem stabil guten Niveau entwickelten sich die Geschäfte in der Schweiz. „Die Folgen der Krise werden uns sicher das gesamte Geschäftsjahr über beschäftigen“, erklärte Geschäftsführer Christopher Rheidt. Die Corona-Krise werde aber die Digitalisierung in Deutschland massiv beschleunigen, wovon Triumph-Adler profitieren dürfte.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 05|2020, Seite 95

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick