Telefon: +49 911 1335-1335

IHK-Wettbewerb

Nachhaltige Gewerbeimmobilien gesucht

Photovoltaik2 © kynny/GettyImages.de

Die IHK Nürnberg für Mittelfranken schreibt den Wettbewerb "Nachhaltige Gewerbegebiete und Gewerbeimmobilien" aus.

Bis 25. September 2020 können sich Unternehmen, Planungsbüros und Kommunen online unter www.ihk-nuernberg.de/wettbewerb-gewerbeimmobilien um einen der drei Preise bewerben. Gesucht werden Gewerbeimmobilien und Gewerbegebiete, die u. a. bei diesen Aspekten beispielhaft sind: ganzheitliche Standortentwicklung, Flächeneffizienz, energieeffiziente Bauweise, Klima- und Artenschutz, Mobilitätskonzepte oder besondere Angebote für die Mitarbeiter. Eine Jury wird die Projekte und Maßnahmen bewerten und gegen Ende des Jahres die Immobilien prämieren, die einen besonderen Beitrag zu einer nachhaltigen Standortentwicklung leisten. Die ausgezeichneten Immobilienprojekte werden mit einem Imagefilm vorgestellt, den die Preisträger für ihre eigene Öffentlichkeitsarbeit nutzen können.

Die Initiative für diesen Wettbewerb ging vom IHK-Arbeitskreis Immobilienwirtschaft aus, der in den letzten Monaten intensiv an Vorschlägen für eine nachhaltige Standortentwicklung gearbeitet hatte (WiM berichtete: WiM09|19; WiM11|19). Nicht zuletzt die im vergangenen Jahr verabschiedete Flächensparoffensive der Bayerischen Staatsregierung brachte Bewegung in die Diskussion zum Thema Flächeneffizienz. Die Immobilienexperten des IHK-Arbeitskreises sind sich darin einig, dass quantitative Obergrenzen für die Flächenausweisung keine wirtschaftsverträgliche Lösung sein können. Sie würden nicht nur die kommunale Planungshoheit in Frage stellen, sondern es den Unternehmern auch erschweren, schnell und bedarfsgerecht auf wirtschaftliche Veränderungen zu reagieren. Die IHK setzt deshalb auf einen engen Dialog zwischen Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Gesellschaft. Außerdem müssten die vielen vorbildlichen Maßnahmen von Unternehmen, die ihre Gewerbeimmobilien nachhaltig gestaltet haben, noch größere Breitenwirkung erhalten. "Der Wettbewerb soll einen Beitrag dazu leisten, solche Best-Practice-Beispiele bei Unternehmen, Planern und Verwaltung bekannter zu machen", erklärt Martina Stengel, die bei der IHK für Raumplanung und Standortberatung zuständig ist.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 07|2020, Seite 49

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick