Telefon: +49 911 1335-1335

Siemens Healthineers

Zuversicht für 2021

Siemens Healthineers © Siemens Healthineers

Firmenzentrale von Siemens Healthineers in Erlangen.

"Widerstandsfähig in beispiellosen Zeiten", so fasst die Siemens Healthineers AG in Erlangen das Geschäftsjahr 2020 zusammen, das zum 30. September zu Ende gegangen war.

Mit 14,5 Mrd. Euro lag der Umsatz des Medizintechnikunternehmens auf Vorjahresniveau. Der Nettogewinn bezifferte sich auf 1,42 Mrd. Euro, ein Minus von zehn Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2019. Ausschlaggebend für diesen Rückgang war vor allem die Entwicklung in der Sparte Labordiagnostik: Dort waren die Gewinne eingebrochen, weil aufgrund der Corona-Pandemie nicht Covid-relevante Labortests im Zuge von Routineuntersuchungen verschoben wurden.

Für 2021 erwartet der Erlanger Konzern ein Umsatzwachstum von fünf bis acht Prozent. Allein mit Corona-Antigen-Tests will das Unternehmen einen Umsatz von 100 Mio. Euro erzielen. Im ersten Halbjahr 2021 wird Siemens Healthineers die Übernahme des US-Krebsspezialisten Varian abschließen. Mit einem Volumen von 16,4 Mrd. US-Dollar handelt es sich um die größte Transaktion der Firmengeschichte. Siemens Healthineers zählt zu den global führenden Medizintechnikunternehmen und beschäftigt rund 50 000 Mitarbeiter an Standorten in mehr als 70 Ländern.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 12|2020, Seite 95

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick