Telefon: +49 911 1335-1335
Veranstaltungen

CSR-Management Forum 2018: CSR – unfreiwillig freiwillig?!

Achtung:
Diese Veranstaltung ist nicht mehr aktuell.
Unsere aktuellen Veranstaltungen und Weiterbildungen finden Sie in unserer Veranstaltungs-Übersicht.

 

Ansprechpartner/innen (1)

Dipl.-Ing., Dipl.-Kfm. Joachim Raschke

Dipl.-Ing., Dipl.-Kfm. Joachim Raschke

Leiter Stabstelle "Ehrbarer Kaufmann | CSR" Tel: +49 911 1335 2282

Unter dem Motto "CSR – unfreiwillig freiwillig?!" wollen wir Aspekte der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (CSR) und den Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung im Rahmen der Agenda 2030 diskutieren.

Die gesellschaftlichen Erwartungen sind unterschiedlich und teilweise diffus – gerade für KMU ist es herausfordernd, damit umzugehen. Im Fokus des Forums stehen daher das Für und Wider von regulatorischen Vorgaben und freiwilligen Maßnahmen von Unternehmen sowie von Möglichkeiten und Grenzen unternehmerischer Verantwortung – insbesondere auch im internationalen Geschäft.

Ziel ist es, unter Einbezug von Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und NGOs und aller Teilnehmer Ideen, Lösungsansätze und konkrete Handlungsvorschläge aufzugreifen, die für Unternehmen mehr Sicherheit schaffen und die in die politische Interessensvertretung der bayerischen IHKs einfließen sollen.

Programm

  • 10:00 Uhr
    Ankommen
  • 10:30 Uhr
    Begrüßung
    Markus Lötzsch, Hauptgeschäftsführer der IHK Nürnberg für Mittelfranken
  • 10:45 Uhr
    Verantwortung & Freiwilligkeit
    Leitfragen: Wo fängt die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen an, wo hört sie auf? Welche Rolle spielt der Staat? Was sind sinnvolle Anreizsysteme seitens des öffentlichen Sektors? Unter welchen Voraussetzungen ist Freiwilligkeit erfolgreich? Wo braucht es Regulierung?
    Frank Dassler, Präsident, Federation of the European Sporting Goods Industry (FESI)
    Prof. Dr. Stefanie Lorenzen, Vorstandsmitglied, Germanwatch
    Matthias Preschke, Leiter QM und CSR, FKT GmbH
  • 12:15 Uhr
    Pause mit Netzwerken und Imbiss
  • 13:15 Uhr
    Verantwortung & Internationales
    Leitfragen: Was braucht es in Unternehmen, um der menschenrechtlichen Sorgfalt in den Lieferketten gerecht zu werden? Wie lassen sich global gleiche Wettbewerbsbedingungen schaffen? Welche Rolle spielen dabei Handelsabkommen? Unter welchen Voraussetzungen haften Unternehmen für Menschenrechtsverstöße in ihren Lieferketten? Welche Rolle können Brancheninitiativen spielen? Welchen Beitrag können die IHKs und AHKs leisten?
    Isabel Ebert, EU-Repräsentantin, Business & Human Rights Resource Centre
    Frank Henke, VP Social and Environmental Affairs, adidas group
    Prof. Dr. René Schmidpeter, Cologne Business School
  • 14:45 Uhr
    Zusammenfassung und Schlussworte, anschließend Empfang

Seien Sie dabei, diskutieren Sie mit Experten und knüpfen Sie wertvolle Kontakte! Die Teilnahme ist kostenfrei.

Art
Tagung
Termin / Dauer

07.06.2018, 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Es sind noch Plätze frei.

Ort
IHK-Akademie Mittelfranken
Walter-Braun-Straße 15
90425 Nürnberg
Preis
Kostenlos
Anmeldung

Eine Anmeldung ist bei abgelaufenen Veranstaltungen nicht mehr möglich.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick