Telefon: +49 911 1335-1335

Land der Ideen

Deutschland ist das Land der Ideen. Mit dieser Formel hat Bundespräsident Horst Köhler deutlich gemacht, dass der Rohstoff „Geist“ in Deutschland eine große Tradition hat. Er hat auch gemeint, mit Selbstbewusstsein, Kreativität und Tatkraft sollen wir an die Herausforderungen herangehen. Recht hat er.

Nehmen wir als Beispiel die Bundestagswahl vom 18. September: Die Wähler haben so abgestimmt, dass vernünftigerweise nur eine große Koalition möglich ist. Nach der Wahl war in allen Lagern Katzenjammer. Es wurde befürchtet, dass dies zu einer Politik des kleinsten gemeinsamen Nenners führen müsste. Mit zunehmender Zeit rücken nun immer mehr die Chancen ins Blickfeld. Für eine Föderalismusreform und einen Subventionsabbau mit breiter Akzeptanz bietet die große Koalition sogar die besten Voraussetzungen. Im Übrigen sind beide großen Parteien durch diese Konstellation auch zum Erfolg verpflichtet. Das gibt zusätzlichen Handlungs- und Einigungsdruck.

Aus IHK-Sicht führen wir mit der neuen Bundesregierung gerne die Projekte weiter, die wir in Kooperation mit der Politik erfolgreich gestartet haben – Stichworte „Ausbildungspakt“ und „Familiengerechte Personalpolitik“.

Aus regionalpolitischer Sicht können wir die Maxime vom „Land der Ideen“ nur begrüßen. Erfindergeist, Ideenreichtum und Innovationskraft werden ja gerade unserer Region mit dem sprichwörtlichen Nürnberger Witz traditionell zugeschrieben. Deshalb können wir uns mit der aktuellen Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und mit der Kampagne „Du bist Deutschland“ bestens identifizieren.
Autor: 
IHK-Präsident Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 11|2005, Seite 3

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick