Telefon: +49 911 1335-335

Begleiter in fremde Länder

Vor allem kleine und mittlere Unternehmen betreut das vor fünf Jahren gegründete Außenwirtschaftszentrum Bayern (AWZ) in Nürnberg.

Seit 2001 hat das AWZ über 100 Veranstaltungen und Förderprojekte zum Thema Export abgewickelt: Das jährliche Asien-Pazifik-Forum (neuer Termin: 17. Juli 2007) und die Markterschließungs-Initiative „Go International“ sind AWZ-Projekte, die mittlerweile vielen erfolgreich im Außenhandel tätigen Unternehmern in Bayern ein Begriff sind. Dies gilt auch für das Außenwirtschaftsportal Bayern (www.auwi-bayern.de), das kostenfrei Tipps und Hinweise zum Auslandsgeschäft sowie Infos über Länder, Förderprogramme, Branchen und Veranstaltungstermine bietet.

Das AWZ mit seinen vier Mitarbeitern ist eine Gemeinschaftsinitiative der bayerischen IHKs und Handwerkskammern. Trägerin des AWZ mit Sitz am Lorenzer Platz ist die von den IHKs gegründete „IHK-Fördergesellschaft für Außenwirtschaft Bayern mbH - IHK International“. Das Bayerische Wirtschaftsministerium fördert die Arbeit des Außenwirtschaftszentrums aus Mitteln der „High-Tech-Offensive Zukunft Bayern“.

Die Aktivitäten des Zentrums sind vielfältig: Kooperationsbörsen, Markterschließungsprojekte, Kongresse, Wirtschaftstage sowie Konferenzen mit regionalen Schwerpunkten. Am 2004 gestarteten Förderprojekt „Go International“ haben bisher rund 500 bayerische Unternehmen teilgenommen.

„Unser Ziel ist die Sicherung und Erschließung neuer Absatzmärkte für kleine und mittelständische Unternehmen aus Bayern“, erklärt AWZ-Leiter Gerhard Moek. Denn eine gezielte Beratung und Förderung der Unternehmen verbessere auch die Wettbewerbsfähigkeit Bayerns. Auf der anderen Seite soll aber auch das Interesse ausländischer Firmen an Kooperationen mit bayerischen Unternehmen gesteigert werden.

Derzeit befinden sich rund 30 Einzelprojekte in der Umsetzungsphase. Neben den branchenübergreifenden gibt es auch spezifische Projekte für folgende Branchen:

  • Maschinenbau und Elektronik
  • Umwelttechnologie
  • Medizin/Pharma/Biotechnologie
  • Informationstechnologie
  • Dienstleistungen.

Aktuelle Länderprojekte
Besonderes Augenmerk legt Moek auf die Markterschließungsprojekte, bei denen die Unternehmen von Experten individuell über ihre Chancen beraten werden und während einer Unternehmerreise ins jeweilige Zielland Kontakt zu potenziellen

Geschäftspartnern aufbauen. Eine Nachbetreuung vertieft die gewonnenen Erkenntnisse und begleitet die Teilnehmer bei ihrem Einstieg in dem neuen Markt. Diese Markterschließungsprojekte bietet das AWZ zu Ländern auf allen Kontinenten: USA, Saudi-Arabien, Türkei, Ukraine, Russland, Israel, Baltikum und Belgien/Luxemburg.

Partner bei der Umsetzung und Durchführung der AWZ-Projekte sind das Bayerische Wirtschaftsministerium, Bayern International, die bayerischen Handwerkskammern, die deutschen Auslandshandelskammern, Verbände sowie freiberufliche Experten.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 12|2006, Seite 33

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick