Telefon: +49 911 1335-335

Glacryl Hedel

Handwerkskunst mit neuen Materialien

Kunst- und Bauglaserei, aber auch die Verarbeitung moderner Materialien wie Acrylglas und andere Kunststoffe: Auf diese beiden Säulen setzt die Glacryl Hedel GmbH aus Ansbach. Das Familienunternehmen – 1913 als traditioneller Handwerksbetrieb ins Leben gerufen – hat sich im Laufe der Jahre zu einem modernen produzierenden Unternehmen gewandelt. Trotz neuer Materialien und Produktionsverfahren legt Glacryl Hedel aber nach wie vor Wert auf traditionelles Glaserhandwerk, so Geschäftsführer Wolfgang Hedel, der 15 Mitarbeiter beschäftigt und den Betrieb in vierter Generation führt.

Um sich auch in Zukunft erfolgreich am Markt behaupten zu können, legt Glacryl inzwischen einen Schwerpunkt auf den Werkstoff Acryl. So werden alle Stückzahlen anhand von Kundenvorgaben wie Zeichnungen, Skizzen oder Muster gefertigt, darüber hinaus unterstützt Glacryl auch bei der technischen und gestalterischen Umsetzung von Projekten.

Ergänzend zum Acrylglas verarbeitet der Betrieb auch Kunststoffe wie Polycarbonat (PC), Polystyrol (PS), Polyvinylchlorid (PVC), Polyamid (PA) und weitere. Die Palette der verarbeiteten Produkte ist breit: Ganzglastüranlagen, Glasüberdachungen, Displays, Glasvitrinen, -platten und -möbel sowie Reparaturverglasungen und Spiegel in Sondergrößen. Kooperationspartner von Glacryl sind Innenarchitekten und das Ausbaugewerbe, zu den Auftraggebern zählen neben der Industrie auch Firmen aus Werbung und Messebau sowie Privatkunden.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 06|2008, Seite 76

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick