Telefon: +49 911 1335-1335

Lampada

Raumgestaltung mit Licht

Der Mensch braucht Licht zum Leben. So betrachtet ist das, was Norbert F. Rauh und sein Team machen, existenziell: "Wir sind Lichtgestalter", sagt der Geschäftsführer der Lampada GmbH in Nürnberg. "Wir gestalten Räume durch und mit Licht."

Angefangen hat alles 1974 mit einem kleinen Laden in Stein. Heute beschäftigt Rauh an den beiden Nürnberger Standorten (Erlenstegenstraße 90 und Äußere Sulzbacher Str. 118) zehn Mitarbeiter, darunter sind immer zwei Auszubildende zum Handelsfachwirt. Rauh ist stolz auf diese hohe Ausbildungsquote: "Wenn das jeder Betrieb machen würde, dass 20 Prozent seiner Mitarbeiter Azubis sind, ginge es der Wirtschaft besser."

Inzwischen ist Lampada mit einer Gesamtfläche von 900 Quadratmetern "das größte Lichthaus in Nürnberg". Als Rauh vor 35 Jahren als Einzelhändler begann, Lichtplanung und -gestaltung anzubieten, war er eigenen Worten zufolge "ein Pionier auf dem Gebiet. So etwas gab es vorher nicht". Kern der Firmenphilosophie ist, dass Rauh und seine Mitarbeiter grundsätzlich zum Kunden gehen, um vor Ort die Grundlagen für die Lichtplanung zu erarbeiten – mit dem Wissen über die aktuelle Technik und den Markt im Gepäck: "Wir kennen alle Hersteller und alle Produkte. Gleichzeitig sind wir freie Planer, arbeiten ausschließlich für unsere Kunden, um das für sie beste Lichtkonzept zu entwickeln. Durch unsere Unabhängigkeit von den Herstellern können wir die Produkte für unsere Auftraggeber heraussuchen, die für sie am sinnvollsten sind."

Zu den Projekten, die Lampada geplant und realisiert hat, zählen u.a. die Beleuchtungskonzepte für das Carlton-Hotel in Nürnberg, die Christuskirche in der Südstadt, Arztpraxen im Parcside am Stadtpark sowie für Foyer und Treppenhaus in der IHK. Die Ideen dafür entstehen im Lichthaus selbst. Umgesetzt werden sie zusammen mit Architekten und Ingenieurbüros. "Ein Dreigestirn, das auf Grund des Warenangebots und unter dem Aspekt des Energiesparens und des Klimaschutzes immer wichtiger wird", sagt Rauh. Für ihn ist Lichtplanung ein Handwerk, das "man erlernen muss. Dabei stehen immer die Menschen im Mittelpunkt, die in einem Gebäude oder einem Raum leben und arbeiten".

Autor: 
ng.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 01|2009, Seite 46

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick