Telefon: +49 911 1335-1335

Sanitätshaus Fadi

Vielfältiges Angebot für die Gesundheit

1959 hatte der Orthopädiemechaniker-Meister Leonhard Maier eine orthopädische Werkstatt gegründet, aus der das heutige Sanitätshaus Fadi mit Sitz in Treuchtlingen und mit zwei Filialen in Weißenburg hervorging. Vor Kurzem feierte das Unternehmen, bei dem 14 Mitarbeiter beschäftigt sind, sein 50-jähriges Jubiläum. Geführt wird das Haus seit Anfang 2006 von den Enkeln des Firmengründers: Während Roland Fadi die kaufmännische Leitung innehat, zeichnet Regina Porsch für die Technik verantwortlich. Wie ihr Großvater und ihre Mutter hat sie die Meisterprüfung an der Bundesfachschule für Orthopädietechnik abgelegt.

Andauernde Reformen im Gesundheitsmarkt zwingen den Sanitätsfachhandel in Deutschland seit Jahren zu einer Neupositionierung. Stetig wachsenden qualitativen Ansprüchen von Krankenkassen und Kunden stehen sinkende Erträge gegenüber. Mit über 30 000 Beschäftigten nehmen die 2 500 Sanitätshäuser in Deutschland eine zentrale Stellung in der technischen Versorgung der Patienten ein. Roland Fadi fordert: „Diese Bedeutung muss vom Gesetzgeber wahrgenommen und honoriert werden.“ Dies gelte nicht zuletzt angesichts der steigender Zahl älterer Menschen, die eine steigende Nachfrage nach Sanitätstechnik zur Folge hat.

Dabei sehen die Sanitätshäuser Erklärungsbedarf, denn viele Verbraucher haben keine richtige Vorstellung vom Angebot der Sanitätshäuser mit ihren vielen beratungsintensiven Leistungen, die den Einsatz verschiedenster Berufsgruppen vom klassischen Gesundheitshandwerker über Pflegekräfte bis zu Elektronik-Spezialisten erfordern. Typische Produkte wie Bandagen und Kompressionsstrümpfe, Gehhilfen, Rollstühle und Blutdruckmessgeräte gibt es selbstverständlich noch immer im Sanitätshaus Fadi, zusätzlich werden aber zunehmend Produkte angeboten, die das Leben der Senioren erleichtern oder der Gesundheitsförderung dienen. „Inzwischen sind viele Menschen bereit, für ihre Gesundheit selbst etwas zu tun“, sagt Roland Fadi. Zwar sind Sanitätshäuser in erster Linie noch immer medizintechnische Dienstleister, aber sie bieten darüber hinaus viele zusätzliche Leistungen. So kam im Sanitätshaus Fadi in diesem Jahr das Geschäftsfeld „OrthoImpuls“ hinzu. Hier werden Haltungs- und Bewegungsstörungen erkannt und geeignete Methoden zur Korrektur, z.B. durch den Laufsport, angeboten.

Autor: 
hpw.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 11|2009, Seite 70

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick