Telefon: +49 911 1335-335

Personalien | Auszeichnungen

Dr. Hannes Zapf, Gesellschafter der Zapf Daigfuss-Gruppe in Schwaig bei Nürnberg, ist neues Vorstandsmitglied im Verband „Baustoffe – Steine und Erden e. V.“. Er wurde auf der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes in Berlin neu in den siebenköpfigen Vorstand gewählt. Er vertritt dort vor allem als Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau (DGfM) die Interessen der deutschen Mauerwerksindustrie (www.zapf-daigfuss.de).

Als neuer Technischer Direktor (CTO) komplettiert Felix Ritter den Vorstand der Nürnberger Immowelt Group. Der 42-Jährige übernimmt die technologische Leitung des Unternehmens und ist verantwortlich für die gesamte IT-Architektur. Zuletzt war Ritter Senior Vice President of Engineering bei Ströer Digital Media (www.immowelt.de).

Simone Podarewski hat als Geschäftsführerin die Leitung des Bildungszentrums für Blinde und Sehbehinderte (BBS Nürnberg) von ihrem Vorgänger Patrick Temmesfeld übernommen. Podarewski ist seit 2014 am BBS beschäftigt und leitete zuletzt das Internat mit 15 Wohngruppen und die Stabsstelle Arbeitssicherheit (www.bbs-nuernberg.de).

Werner Reinfelder übergibt zum 1. Oktober 2019 die Geschäftsführung der Kleinknecht Medizinplanung GmbH aus Heßdorf nach mehr als 45 Jahren an Raimund Taschelmayer. Dieser trat vor Kurzem in das medizintechnische Dienstleistungsunternehmen ein und war nach einer Ausbildung in der Pflege fast 30 Jahre im Vertrieb für Krankenhaustechnik und -geräte tätig (www.kleinknecht-med.de).

Die Flughafen Nürnberg GmbH hat zum zwölften Mal in Folge den „Business Traveller Award“ in der Kategorie „Bester Flughafen für Geschäftsreisende in Deutschland“ erhalten. Besonders gelobt wurden u. a. die kurzen Wege, die einfache Orientierung sowie die hohe Servicequalität des Flughafens. Marketingleiter Jürgen Kohstall nahm den Preis entgegen (www.airport-nuernberg.de).

Zum fünften Mal in Folge darf „diedruckerei.de“, eine Marke der Onlineprinters GmbH aus Neustadt a. d. Aisch, das Siegel „Top Shop“ tragen. Die Auszeichnung wird von Computer-Bild gemeinsam mit Statista vergeben. Es wurden mehr als 6 000 Online-Shops aus Deutschland getestet, u. a. in den Bereichen Usability, Sicherheit, Bezahlsystem, Service, Kauf und Lieferung (www.diedruckerei.de).

Fünf Unternehmen aus Mittelfranken sind als „Bayerns Best 50“ ausgezeichnet worden: MBFZ Toolcraft GmbH (Georgensgmünd), Hemmersbach GmbH & Co. KG (Nürnberg), MR Datentechnik Vertriebs- und Service GmbH (Nürnberg), Noris Network AG (Nürnberg) und Hitzler Ingenieure (München / Nürnberg). Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger überreichte den Preis, mit dem der Freistaat Betriebe ehrt, die in den letzten Jahren die Zahl ihrer Mitarbeiter und ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten ( www.toolcraft.de, www.hemmersbach.com, www.mr-daten.de, www.noris.de, www.hitzler-ingenieure.de).

Die Unternehmen Klinkhammer Intralogistics GmbH (Nürnberg), FP Franken Personal Management GmbH (Nürnberg/Bamberg), Seneca Corporate Finance GmbH (Nürnberg) und Tröger IT Business Consulting GmbH (Fürth) wurden mit dem Prädikat „Top Consultant 2019“ ausgezeichnet, das auf einer umfangreichen Kundenbefragung basiert. Als Mentor des Beratervergleichs zeichnete Bundespräsident a. D. Christian Wulff die Unternehmen beim 6. Deutschen Mittelstands-Summit in Frankfurt am Main aus (www.klinkhammer.com, www.frankenpersonal.de, www.seneca-cf.de, www.troeger-services.de).

Die Bruder Spielwaren GmbH + Co. KG in Fürth hat mit ihren Themensets den „Plus X Award – Bestes Produkt 2019“ gewonnen. Die fünf analogen Spielwelten für Kinder mit Themen wie „Pferdestall“ oder „Motorradwerkstatt“ überzeugten die Jury (www.bruder.de).

Die Nürnberger Brandl Nutrition GmbH, die Protein-Shakes herstellt, und deren Agentur „Jo’s Büro für Gestaltung“ aus Würzburg haben den German Brand Award 2019 in der Kategorie „Brand Design“ gewonnen. Er ist einer der bekanntesten Fachpreise der Designwelt und wird für beispielhafte Markenauftritte verliehen (www.brandl-nutrition.de).

Der „Learning Content Manager“ der T3 GmbH in Erlangen wurde mit der „Comenius-EduMedia-Medaille“ ausgezeichnet, die von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e. V. (GPI) verliehen wird. Der Preis ehrt herausragende digitale Bildungsmedien. Hannes Endreß, Teamleiter im Bereich E-Learning bei T3, nahm die Auszeichnung entgegen (www.t3.de).

Die Unternehmen Bayern Innovativ Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH (Nürnberg), Trevisto AG (Nürnberg), A. Eberle GmbH & Co. KG (Nürnberg), Murata Electronics Europe B.V. Germany Branch (Nürnberg), ISO-Gruppe (Nürnberg), Schwarz Logistik GmbH (Nürnberg), Infra Fürth Holding GmbH (Fürth), ZSI Technology GmbH (Altdorf) und Nespoli Deutschland GmbH (Dinkelsbühl) wurden mit dem Prädikat „Top Innovator 2019“ ausgezeichnet, das auf einem unabhängigen, wissenschaftlichen Verfahren basiert, für das Prof. Dr. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien und sein Team verantwortlich sind (www.bayern-innovativ.de, www.trevisto.de, www.a-eberle.de, www.murata.com, www.iso-gruppe.com, www.schwarz-logistik.de, www.infra-fuerth.de, www.zsi-tec.com, www.nespoligroup.de).

Dr. Stefan Bauer, Leiter der Entwicklungsabteilung von Mekra-Lang GmbH & Co. KG aus Ergersheim, hat den Theodor v. Cramer Klett-Preis für die Entwicklung eines digitalen Spiegelersatzsystems für Nutzfahrzeuge gewonnen, das bereits in Serie eingeführt wurde. Der Preis wird durch den VDI Bezirksverein Bayern Nordost e. V. mit Unterstützung der MAN Truck & Bus Nürnberg vergeben. Als Jury fungiert ein Gremium mit Vertretern aus Hochschulen, Institutionen und Industrie der Metropolregion Nürnberg (www.mekra.de).

Die Merk Textil-Mietdienste GmbH & Co. KG wurde vom Verein Familienunternehmer e. V. in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ mit dem Preis „Bayerischer Familienunternehmer des Jahres“ geehrt. Die Mitglieder des Vereins schlagen jedes Jahr hundert Unternehmen in den Kategorien Innovation und Nachhaltigkeit vor, aus denen dann drei von einer fünfköpfigen Fachjury ausgewählt werden. (www.dbl-merk.de).

Die drei Gewinner der finalen Wettbewerbsphase des Businessplan-Wettbewerbs Nordbayern 2019 stammen alle aus Mittelfranken: Das Start-up NeoVenti GmbH aus Diespeck bei Neustadt a. d. Aisch überzeugte die Jury mit einem System zur dezentralen Energieversorgung mithilfe neuartiger Windwalzen, die an Gebäudedächer angebracht werden. Den zweiten Platz belegte die Vitas GmbH aus Nürnberg, die einen intelligenten Sprachassistenten entwickelt, der für Unternehmen telefonische Kundenanfragen beantworten soll. Den dritten Platz erreichte die Fürther Syncosmo GmbH, deren Kosmetikprodukte sich dadurch auszeichnen, dass ihre Farben auf Basis eines mathematischen Ansatzes an jeden Hauttyp angepasst werden können ( www.neoventi.de, www.vitas.ai, www.syncosmo.com).

Einmal im Jahr erstellt die Münchner Softshell AG einen Vendor Report für nationale und internationale Anbieter im Bereich IT-Security. Beim Gütesiegel für Security-Hersteller im deutschen Markt erreicht die NCP Engineering GmbH aus Nürnberg zehn Punkte und wird damit mit dem Softshell Vendor Award in Gold ausgezeichnet. Die Softshell-Vendor-Punktzahl bewertet, wie gut die Hersteller den Anforderungen im deutschsprachigen Markt gerecht werden (www.ncp-e.com).

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 09|2019, Seite 62

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick