Telefon: +49 911 1335-1335
Veranstaltungen

Auslandsgeschäfte absichern und finanzieren mittels staatlicher Garantien

Achtung:
Diese Veranstaltung ist nicht mehr aktuell.
Unsere aktuellen Veranstaltungen und Weiterbildungen finden Sie in unserer Veranstaltungs-Übersicht.

 

Ansprechpartner/innen (2)

Sigrid Sehrig

Sigrid Sehrig

Veranstaltungsmanagement, Zentraler Auskunftsdienst Tel: +49 911 1335 1399
Dipl.-Geograph Christian Hartmann

Dipl.-Geograph Christian Hartmann

Afrika, Europa, Außenwirtschaftsförderung Tel: +49 911 1335 1357
  • Sie haben einen potenziellen Neukunden im Ausland, können aber Zahlungsbereitschaft und Bonität des Importeurs nicht zuverlässig beurteilen?
  • Sie möchten neue Märkte erschließen, ohne unnötige Risiken einzugehen?
  • Sie möchten Ihren Auslandskunden eine attraktive Finanzierung zum Kauf Ihrer Produkte ermöglichen?
  • Sie haben einen großen Auftrag in Aussicht, benötigen aber Unterstützung bei der Finanzierung?

Zahlungsabsicherungen im Auslandsgeschäft sind aktueller denn je. Risiken während Herstellung, Lieferung und Zahlung sind noch unvorhersehbarer geworden. Ausfälle können besonders kleine und mittelständische Unternehmen schnell in finanzielle Not bringen – bis hin zur Insolvenz.

Mit der Anhebung des Zinsniveaus in den meisten Ländern, ist zudem für viele ausländische Unternehmen die Finanzierung für den Import von Waren oder Dienstleistungen aus Deutschland schwieriger geworden.

Die internationale Handels- und Exportfinanzierung und die Bundesrepublik Deutschland bieten hier unterschiedliche Lösungen, die individuell auf Ihre Geschäfte zugeschnitten werden können. Die geopolitische Lage stellt Unternehmen zudem bei der Planung ihrer Auslandsinvestitionen vor große Herausforderungen.

Investitionsgarantien des Bundes schützen seit Jahrzehnten wirksam gegen genau diese Risiken und helfen dabei beim Markteintritt auch unter schwierigen Rahmenbedingungen. So sind Investitionsgarantien z.B. nach wie vor für deutsche Projekte in der Ukraine verfügbar und die Garantien schützen dabei auch vor Kriegsrisiken.

Die Bundesregierung setzt seit kurzem auch Anreize für eine stärkere Diversifizierung der Außenwirtschaftsbeziehungen und bietet vergünstigte Konditionen für die Übernahme von Investitionsgarantien in über 30 Ländern an.

Bei beiden Förderinstrumenten des Bundes ist zudem eine Klimastrategie verabschiedet worden, die ebenfalls vergünstigte Konditionen für geeignete Projekte anbietet.

Lernen Sie in diesem Workshop die verschiedenen Möglichkeiten zur Absicherung und Finanzierung Ihres Auslandsgeschäftes kennen, die Ihnen Ihre Bank und die staatlichen Förderinstrumente des Bundes anbieten.

 Erfahren Sie in dieser Veranstaltung

  • Wie Sie als Mittelständler Ihr Exportgeschäft oder Ihre Auslandsinvestition mit staatlichen Garantien absichern können und welche Neuerungen es dabei in der Deckungspraxis gibt.
  • Wie Sie mittels passender Bankinstrumente Ihre Zahlungseingänge sicherstellen können.
  • Wie Sie Ihren Auslandskunden eine langfristige Finanzierung anbieten können, ohne die eigene Liquidität einzuschränken.
  • Wie Sie den Zinsvorteil durch die Finanzierung in den marktüblichen Währungen an Ihren Auslandskunden weitergeben.
  • Wie eine gute Exportfinanzierung zum Wettbewerbsvorteil wird.

 Agenda

Politische Risiken bei Auslandsprojekten mit Investitionsgarantien managen

Herwig Maaßen, PWC – Investitionsgarantien des Bundes

  • Welche Risiken sind versichert?
  • Welche Formen von Investitionen können abgesichert werden und welche Kosten fallen an?
  • Praktische Beispiele für gedeckte Risiken
  • Erläuterungen zur Diversifizierungs- und Klimastrategie des Bundes bei den Investitionsgarantien

Instrumente zur Zahlungssicherung und Finanzierung bei Exportgeschäften

Torsten Erdmann, DZ BANK AG 

  • Zahlungssicherungsinstrumente Akkreditiv und Garantie
  • Besteller- und Lieferantenkredite unter Nutzung der Exportkreditgarantien
  • ToDos bei Geschäftsanbahnung:
    - Sanktionsprüfung
    - Bank des Vertragspartners
    - Zahlungs- und Lieferbedingungen im Vertrag

Mit staatlichen Hermesdeckungen sicher ins Ausland

René Auf der Landwehr, Euler Hermes AG – Exportkreditgarantien des Bundes

  • Wie können die finanziellen Folgen eines Produktionsabbruchs aufgrund von politischen Risiken wie Sanktionen oder Krieg abgemildert werden?
  • Welchen Schutz gibt es gegen eine unberechtigte Inanspruchnahme von Vertragsgarantien (z.B. Anzahlungsgarantien) durch den Kunden?
  • In welchen Fällen können erhaltene Anzahlungen die Liquidität einschränken und welche Unterstützung können die Hermesdeckungen in einem solchen Fall bieten?
  • Mit welchen Instrumenten können sich Exporteure gegen Forderungsausfälle schützen und was ist dabei zu beachten?
  • Welche Möglichkeiten hat ein deutscher Exporteur, um seinen Auslandskunden eine günstige Finanzierung für den Kauf seiner Waren zu verschaffen?

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist unentgeltlich. Eine Anmeldung aus organsiatorischen Gründen erforderlich.

Art
Seminar
Termin / Dauer

05.11.2023, 09:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Es sind noch Plätze frei.

Ort
IHK Nürnberg für Mittelfranken
Dassler-Räume, Konferenzebene 3. OG
Hauptmarkt 25/27
90403 Nürnberg
Preis
Kostenlos
Anmeldung

Eine Anmeldung ist bei abgelaufenen Veranstaltungen nicht mehr möglich.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick